Christa Issinger

Bild CChrista Issinger, geboren 1963 in Brixen (Südtirol), wohnhaft in Natz-Schabs, verheiratet, ein Sohn.

Beruflich tätig als Verwaltungsbeamte im Öffentlichen Dienst.
Ich bin seit 2012 Mitglied der Grenzgänger vom Internetforum KeinVerlag; wahrscheinlich hat man mich gefragt, weil ich in der Nähe der österreichischen Grenze wohne und somit gut zu den Grenzgängern passe.

2010 unter den 100 Preisträgern der Bibliothek Deutschsprachiger Gedichte.
„Die Liebe ist nicht rot“ – eigener Gedichtband, herausgegeben vom HS Literaturverlag in
Weiden 2012 ISBN 978-3951-99076-7.
2014 unter den 100 Preisträgern der Bibliothek Deutschsprachige Gedichte
2014 Preisträgerin des Hildesheimer Lyrikwettbewerbes „Was mir heilig ist“.
Veröffentlichungen in verschiedenen Anthologien, wie „Asphaltgeflüster“ und „An Tagen
wie diesen“ des Sperling Verlages, „Melancholie“ – Aurora Verlag, „Begegnungen die man
nie vergisst – Codi Verlag, „Vernetzt, verdichtet, verlegt“ – Bookrix, „Bunt ist das Leben und seltsam“ – Autorengruppe des Forums prolyku.net.
Veröffentlichungen in den Literaturzeitschriften Wortschau und Iskriptionen und der
Literaturzeitschrift mosaik18.

 

Beispieltext:

 

tragflächen

wasserfarbenblau legt sich
über das gebirge
du wartest
mit einer handvoll schatten
sagst die liebe sei dünn
wie die luft
in den bergen

 

 

Zurück zu den Mitgliedern
Advertisements